Anscheinend verwenden Sie einen nicht unterstützten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf Chrome oder Firefox, um die gesamte NUK-Website zu nutzen
Zahnpflege

Zahnpflege

3 Artikel
pro Seite
  1. NUK Zahnpflege-Lernset
    NUK Zahnpflege-Lernset
    5,49 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  2. NUK Mundpflege Set
    NUK Mundpflege Set
    6,99 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand
  3. NUK Starter Toothbrush
    NUK Lernzahnbürste
    3,99 €
    Inkl. MwSt., zzgl. Versand

Zahnpflege für Babys – Die Grundlage für ein ganzes Leben

Gesunde Zähne sind auch bei unseren Kleinsten keine Selbstverständlichkeit, sondern beruhen auf sorgfältiger und vor allem konsequenter Pflege. Die Zahnpflege bei Babys ist besonders wichtig, denn sie legt den Grundstein für eine gesunde Entwicklung der kleinen Kinderzähnchen. Gewöhne deinen Liebling daher schon frühzeitig an die richtige Pflegeroutine. Auf diese Weise förderst du nicht nur die Gesundheit, sondern auch die allgemeine orale Entwicklung. Für ein strahlend weißes Kinderlachen!

Die erste Zahnpflege für Babys

Die Zahnentwicklung deines Babys beginnt mit dem Zahnen, wobei die ersten Milchzähne durchschnittlich ab einem Alter von 6 Monaten durchkommen. Wenn die ersten Zähnchen sich ihren Weg bahnen, ist dies oft eine turbulente und schlaflose Zeit für die ganze Familie. Denn das damit einhergehende starke Druckempfinden im Mund und damit verbundenes Jucken, können alle Beteiligten auf Trab halten. Neben einem kühlenden Beißring empfiehlt sich auch bereits der Beginn mit der ersten Zahnpflege für Babys in dieser Entwicklungsphase.

Das von NUK speziell entwickelte Baby-Zahnpflege-Lernset unterstützt dich hierbei zuverlässig eine starke Zahngrundlage bei deinem Kind aufzubauen. Mithilfe der weichen Gummiaufsätze kannst du das Zahnfleisch schonend massieren und so den Wachstumsdruck wohltuend lindern. Gleichzeitig gewöhnst du dein Kind bei der Baby Zahnpflege an die typischen Zahnputzbewegungen und ebnest den Weg für eine gesunde Putzroutine.  So hat Karies von Anfang an wenig Chancen, sich zu entwickeln. Deshalb ist es wichtig, die Zahnpflege bei Babys nicht zu unterschätzen.

Tipp: In unserer Kategorie Beißringe findest du alle wohltuenden Helfer im Überblick.

Die erste Baby-Zahnbürste

Zunächst kannst du ein, zwei erste hervorbrechenden Zahnspitzen mit einem feuchten Tuch oder Wattestäbchen behutsam säubern. Sobald es mehr werden, solltest du jedoch spätestens eine erste Fingerzahnbürste zur Hand nehmen. Sind die ersten Zähne durchgebrochen, und nicht mehr bloße Zahnspitzen zu sehen, geht die Zahnpflege für Babys dann so richtig los. Das wichtigste Utensil zum Zähneputzen bei deinem Baby ist ab dann eine altersgerechte Zahnbürste. Die richtige, erste Zahnbürste deines Babys sollte einen kleinen Bürstenkopf mit extra weichen Borsten haben. So stellst du sicher, dass das empfindliche Zahnfleisch und der Gaumenraum beim Putzen nicht verletzt wird.

Auch ein rutschfester Griff bei der Baby-Zahnbürste ist essentiell, damit sowohl du als auch dein Kind den Griff sicher umfassen und führen könnt. Dein Liebling lernt so außerdem schon von klein auf den Umgang mit einer Zahnbürste gemeinsam mit dir kennen und kann den Vorgang des Zähneputzens umso schneller selbst beherrschen. Mit der Lernzahnbürste von NUK mit ergonomischem Griff bist du hier bestens beraten. Behalte bei der Zahnpflege für dein Baby im Kopf, dass Baby-Zahnbürsten circa alle zwei Monate ausgetauscht werden sollten.

Die richtige Baby-Zahnpasta

Neben der richtigen Baby-Zahnbürste solltest du auch die richtige Zahnpasta für dein Baby zur Hand haben. Herkömmliche Zahnpasta für Erwachsene ist hier nicht die richtige Wahl, da der Fluoridgehalt für Kleinkinder zu hoch ist. Stattdessen empfiehlt sich speziell für die Zahnpflege deines Babys entwickelte fluoridfreie Baby-Zahnpasta. Eine gute Baby-Zahnpasta ist schonend zum Zahnschmelz und hat einen angenehmen Geschmack, um deinen Spatz leichter für das Zähneputzen zu begeistern. Mit dem NUK® Mundpflege-Set, das zuckerfreie Apfel-Bananen Baby-Zahnpasta enthält, überzeugt man in den meisten Fällen auch kleine Zahnputz-Skeptiker.

Da die Zahnpasta gerade zu Beginn oft von deinem Kind verschluckt wird, hält sich NUK genau an strenge Qualitätsstandards. Um deinem Schatz das Zahncreme-Essen gar nicht erst anzugewöhnen, empfiehlt es sich die Baby-Zahnpasta vor dem Putzen leicht in die Borsten einzudrücken, damit die Creme nicht einfach abgeleckt werden kann.

Mit gutem Vorbild voran bei der Zahnpflege deines Babys

Als Faustregel kann man sich merken, dass die Zähne deines Babys mindestens einmal täglich geputzt werden sollten. Spätestens ab dem zweiten Lebensjahr dann mindestens zwei Mal täglich. Bedenke auch immer deine Vorbildfunktion als Mama oder Papa. Gehe also mit gutem Beispiel voran und achte auch bei dir selbst auf eine konsequente Zahnpflege. Dein Kind wird dir hoffentlich nacheifern und so ein Leben lang von gesunden und starken Zähnen profitieren.

Gut zu wissen