• Anmelden
  • Mein Benutzerkonto
  • Meine Wunschliste
  • Mein Warenkorb
Abschied von der Windel

Abschied von der Windel

aus Tipps nach Lebensphasen > 18+ Monate

Windel war gestern

Der Abschied von der Windel lässt sich erhoffen – aber nicht erzwingen.

Wie viele Windeln haben Sie bis jetzt wohl gewechselt? Je nach Temperament Ihres Kindes kann aus dem Wickeln schon mal ein richtiger kleiner Ringkampf werden. Doch ans Töpfchen ist im ersten Jahr noch nicht zu denken. Selbst wenn Ihr Kind größten Spaß daran hat – es sind Zufallstreffer. Denn erst einmal muss es Blase und Schließmuskel bewusst beherrschen lernen, und das ist vor dem zweiten bis dritten Lebensjahr kaum möglich.

Dann wird Ihr Kind Sie aus eigenem Antrieb darauf aufmerksam machen, dass ihm die nasse Windel unangenehm wird. Es verzieht sein Gesicht, geht breitbeinig, weint oder sagt es vielleicht sogar schon mit Worten. Alles signalisiert: „Ich will jetzt sauber und trocken werden.“

Wie gut und schnell das gelingt, hängt dann zum Großteil von Ihnen ab. Denn was Ihr Kind jetzt braucht, sind viel Lob und Vorbilder, denen es auf der Toilette nacheifern kann und die es beim An- und Ausziehen unterstützen. Ein spezielles Sauberkeitstraining braucht es allerdings nicht – die Eigeninitiative Ihres Kindes ist die einzige und beste Voraussetzung, alles Notwendige zu lernen.

Das passt zu dieser Lebensphase